Bad Wildungen-Korbach

Bahnhof Waldeck

Nebenbahn-Lichtausfahrsignal N2
Das Ausfahrsignal N2 am durchgehenden Streckengleis in Richtung Korbach. Wie viele Bahnhöfe an Nebenstrecken besaß der Bahnhof Waldeck zwar (Form-)Einfahrsignale, jedoch keinerlei Ausfahrsignale. Als diese in den Siebzigern nachgerüstet wurden, wurden, wie auf dem Gebiet der ehemaligen Bundesbahndirektion Kassel üblich, vereinfachte Licht-Nebenbahnsignale benutzt.
Zuleitungen zum N2
Die Anschlusskabel des Signales N2 - sauber durchtrennt, um eine Funktion zuverlässig zu verhindern.
Blick auf die Rückseite von N1
Blick in die andere Richtung. Das Ausfahrsignal N1 steht noch, obwohl Gleis 1 abgebaut wurde.
N1 von vorne
Das Signal N1 von vorne gesehen, im Gegensatz zu N2 besitzt es auch eine gelbe Optik, um den Signalbegriff Hp2 anzeigen zu können.
Blick Richtung Bad Wildungen
Ein Blick in den hinteren Teil des Bahnhofs, Blickrichtung Bad Wildungen, man erkennt kaum noch, dass dort einmal Gleise lagen.
Einfahrsignal Waldeck
Das Einfahrsignal von Waldeck aus Richtung Korbach, wie alle Signale an dieser Strecke ohne Induktive Zugbeeinflussung, dafür gehört zu diesem Signal ein Vorsignal.
Plattform für den Signalfernsprecher
Der Signalfernsprecher vor dem Einfahrsignal war auf einer vergleichsweise aufwendigen Plattform untergebracht.
Seite « 1 2 3 4 5 6 7 8 »
Letzte Änderung: 24.02.2018 - Revision: 1.10 - © 2018 Torsten Schneider, Marburg